Schach - Eisenbahner-Sportverein Ludwigshafen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Abteilungen
1. Mannschaft

Schachaufgabe

Bericht Mannschaftskampf Kreisliga
7.Runde 06.03.2016

Ludwigshafen 1912 IV  - ESV Ludwigshafen  3-3
1 Schwarz       1280     Klein, V        1779   0-1
2 Beyer           1423    Gaschnitz 1383       1-0
3 Schneekloth 1555     Kaul 1582              remis
4 Rittersbacher 1560     Völpel 1299             remis
5 Schrank         1277     Pedljo 1356              0-1
6 Göcülü                       Joachim 897             1-0

In der letzten Runde brauchten wir nur noch 1,5 Brettpunkte zum Aufstieg! Deshalb kam Absprache mit dem Mannschaftsführer, Roland heute nicht zum Einsatz! Gerald konnte leider Krankheitsbedingt wieder nicht spielen!

So kam Jörg zu seinem dritten Einsatz in dieser Saison! Leider konnte er heute nicht überzeugen und verlor! Ebenso wie Mannschaftsführer Olli, der heute einfach Leistungsmässig total versagte und so seine einzigste Partie dieser Saison verlor! Erich remisierte im Sinne der Mannschaft früh!
Kevin spielte heute gut und holte gegen einen starken Widersacher immerhin ein Remis! Stephan spielte heute sehr gut! Lehnte nach Rücksprache mit dem Mannschaftsführer ein Remisangebot ab und gewann schliesslich, das Turmendspiel mit Mehrbauer! Super!!! Er holte diese Saison fünf Punkte aus fünf Partien(sehr gut)!!!
Nun war es Volkmar vorbehalten, sein nach DWZ_Wertung um fast 500 Punkte schlechteres Gegenüber, in die Schranken zu weissen! Dies gelang ihm auch schlussendlich! Und somit sind wir ohne Niederlage souveräner und alles in allem verdienter Meister der Kreisliga geworden!!!

Erneut mein Dank, an alle die zum Einsatz kamen! Ich bin stolz auf euch!!!

Hier nochmal die Tabelle zum geniessen!!!

    Team                       Sp Punkte
1. ESV LU 1927           6           11-1 24
2. SC Lambsheim IV     6            9-3  22
3. Ludwigshafen 1912   6           9-3   20
4. Freinsheim                6           6-6   23
5. Mutterstadt III            6           3-9   13
6. Altrip III                      6           2-10 13
7. Grünstadt II                6           2-10 11

Olli.


Bericht Mannschaftsblitzturnier
Altrip 03.07.2016
Wie immer am ersten Sonntag im Juli traf sich eine kleine aber feine Auswahl pfälzischer Schachspieler anlässlich des Altriper Fischerfestes zu einem Blitzturnier für 4-er Teams.
Wir traten in der Besetzung R.Klein, Daniel Völpel, Stefan Pedljo und Kevin Völpel  gegen
18 teilweise sehr starke Teams an.
In der Vorrunde gewannen wir einmal, spielten zweimal 2-2 und verloren die anderen Kämpfe fast chancenlos.
In der Finalrunde B lief es etwas besser. 1 Sieg 4 Unentschieden 3 Niederlagen bedeuteten den 7.Platz. Wenn der Berichterstatter wenigstens die klaren Chancen genutzt hätte wäre ein  besseres Ergebnis möglich gewesen. Mit nur 4 Punkten aus 17 Partien blieb er doch weit unter seinem Niveau. Am 2.Brett hatte es Daniel auch nicht leicht und kam auf 5 Punkte. Kevin erreichte  6 Punkte. Das war OK. Die beste Tagesform hatte Stefan und schaffte mit 7 Punkten ein respektables Ergebnis. Auffällig war, das wir von 68 Partien keine einzige Remis  spielten.
Ein schönes, aber auch anstrengendes Turnier. Und als Trostpreis nahm jeder von uns eine Flasche Wein mit nach Hause.
Roland.


Am 21.05.16 hatten wir im Clubzimmer des ESV unser erstes Freundschaftsspiel! Da unser ehemaliger Fussball-trainer in Reilingen Schach spielt, lag es nahe, den Kontakt über ihn herzustellen! Wir hatten uns geeinigt eine Turnierpartie (1Stunde Bedenkzeit) und anschließend noch jeder von uns gegen jeden von Reilingen zu "Blitzen"!

So spielten wir:

Brett 1: Roland Klein 1-0
Brett 2: Volkmar Klein 0,5
Brett 3: Olli Gaschnitz 1-0
Brett 4: Erich Kaul       1-0
Brett 5: Gerald Strelow 0-1
Brett 6: Jürgen Joachim 0-1
Brett 7: Stefan Pedljo 0-1
Brett 8: Jörg Joachim 0-1

Wir schlugen uns mehr als achtbar, denn Reilingen hatte an jedem Brett die bessere Wertungszahl! An den vorderen Brettern fiel das aber nicht ins Gewicht: Roland gewann mit 1985 gegen seinen Gegenüber mit 2280 DWZ (Deutsche Wertungszahl), Olli mit 1375 gegen einen Kontrahenten mit 1680 DWZ. Beim anschließenden Blitz sahen wir dann "kein Land"! Auch so fanden alle, dass es ein gelungener Nachmittag war.
P.S.: Unser Ex-Fußballtrainer ist auf dem Bild der Zweite von links.
Oliver Gaschnitz

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü